Werbedisclaimer - Dieser Blog enthält Werbung.

Weihnachtsbäckerei die 2.

Als erstes kamen die Heidesand-Zimt-Plätzchen dran. Den Teig habe ich gestern vorbereitet.


Ehrlich gesagt, finde ich sie nicht besonders lecker... es muss gebräunte Butter rein und dieser Geschmack sticht mir zu sehr raus. Nächstes Jahr werden sie ganz sicher nicht zu meinem Keks-Repertoire gehören.

Als nächstes habe ich Zimtbällchen gebacken. Eine Alternative zu Zimtsternen.


Die sind superlecker :) Schmecken wie Zimtsterne nur etwas haselnussiger mjamm. Eigentlich kommt oben eine ganze Haselnuss drauf, aber mein Schatz ist dagegen allergisch, also habe ich einfach Haselnusskrokant verwendet.
Irgendwie erinnern sie mich an die gefüllten Champignons von Thrór... komisch...
Ich geb euch mal das Rezept:

Rezept Zimtbällchen

Zutaten:
3 Eiweiß
250 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Tl Zimt
300 g gemahlene Haselnüsse
etwa 50 ganze Haselnüsse (alternativ: Haselnusskrokant)

Zubereitung:
1. Eiweiß steif schlagen
2. Puder- und Vanillezucker einrieseln lassen und dabei weiterschlagen
3. ca 4 El der Eischneemasse beiseite stellen
4. unter den restlichen Schnee den Zimt und die gemahlenen Haselnüsse heben
5. aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen (das geht mit nassen Händen am besten), auf ein Backblech mit Backpapier legen und oben eine kleine Delle eindrücken
6. die Bälle mit dem restlichen Eischnee bestreichen (ich habe das mit einem Spritzbeutel gemacht) und auf jeden Ball eine Haselnuss setzen bzw. mit Krokant bestreuen
7. Backofen auf 100°C Umluft vorheizen und die Bälle 30 Min. backen

Sie sind noch sehr weich, wenn sie aus dem Ofen kommen, aber das ist wie bei den Zimtsternen völlig normal. Beim Abkühlen und Lagern trocknen sie noch weiter. Ich mag es auch nicht, wenn sie zu trocken sind.

Und als letztes: Nougat-Plätzchen

(Ja, hier ist kein Bild. Nein, euer Rechner ist nicht kaputt ;) Ich zeig sie euch, wenn sie ganz fertig sind. Im Moment liegen sie auf dem Backblech und kühlen aus. Danach müssen sie noch verziert werden)

An diesen Teilen habe ich mir schon letztes Jahr die Zähne dran ausgebissen... aber sie sind einfach saulecker! Das Rezept zeige ich auch morgen. Und jetzt werde ich irgendwas machen, wo ich sitzen kann. Meine Füße tun schon weh...

Man schreibt sich morgen *wink*

Eure A'inah / Jana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen