Werbedisclaimer - Dieser Blog enthält Werbung.

Unser Konzept und unsere Farben (ein grober Überblick)

Ich glaube, ich fasse hier einfach nochmal unsere groben Ideen zusammen. Da sie immer ausgereifter werden und sich etwas geändert haben (wobei wir der finalen Fassung schon sehr nahe sind), möchte ich euch diesen Überblick geben:

Farbkonzept: 
Das Farbkonzept habe ich euch damals schon in diesem Post gezeigt: Farbkonzept und Kartenstil. Daran hat sich nichts geändert. Ich finde diese Farbkombi für eine mittelalterliche Hochzeit sehr passend.

Thema / Ambiente:
Immer noch Mittelalter. Allerdings möchte ich hier betonen, dass es nur in mittelalterlicher Art sein soll. Es erhebt also nicht den Anspruch, authentisch zu werden. Ich denke, es wird eher ein Mix aus Mittelalter, Vintage und skandinavischer Frische werden. Das beinhaltet z.B. mittelalterliche Kleidung (wir wollen das aber nicht als Zwang deklarieren, es wäre schön), eine Candybar/ein Dessert Table mit Cupcakes und anderen Kleinigkeiten (hier muss ich noch schauen, wie ich den Mix am besten umsetzen kann, aber zur Candybar komme ich in anderen Posts zurück), mittelalterliches Geschirr, Blumen/Grünzeug in Apotheker- oder Chemiegläsern, vielleicht Vogelkäfige, die Karten werden unterschiedlich aussehen (zwar derselbe Stil, aber ich mache keine 80 Karten, die alle gleich aussehen, vielleicht mit gleichem Aufbau aber unterschiedliche Elemente), viel mit Kerzen und Fackeln. Wir wollen das Ganze im Winter machen. So passen unsere Kleidervorstellungen auch zur Jahreszeit. Im Sommer wäre uns beiden viiieel zu warm geworden: mir im Doppelkleid und ihm mit Pelzbesatz am Kragen.

Papeterie:
Wir werden Büttenpapier-Karten und Büttenpapier von Lederkram nehmen. Beides werde ich dann mit Scrapbooking gestalten. Den Stil weiß ich noch nicht so ganz. Rein romantisch bzw. vintage möchte ich sie nicht machen. Den passenden Mix werde ich noch rausfinden müssen. Ich werde demnächst mal mit dem experimentieren beginnen. Tischkarten wird es nicht geben. Wir wollen den Gästen keine festen Plätze zuweisen. Und natürlich gibt es ein Gästebuch. Die Seiten werde ich auch mit Büttenpapier vorbereiten und lose in einen Korb legen. Wir werden eine Gästebuchecke mit Fotobox einrichten, wo die Gäste, wann immer sie Zeit haben, ein Foto mit einer Sofortbildkamera machen und dann eine Seite gestalten können. Hinterher kommt alles in eine Lederkladde. Die Sachen hatte ich damals schon testweise gekauft bzw. um sie einfach schonmal vorrätig zu haben (die Posts dazu sind hier und hier). Vielleicht können wir die Fotos mit verschiedenen Accessoires aufpeppen. Allerdings werden das keine Bärte oder Brillen an Stäben, sondern Verschiedenes zu einem bestimmten Thema wie z.B. Piraten oder ähnliches.

Bewirtung:
Da die Hochzeit im Winter stattfinden soll, wollen wir keinen Sektempfang (was wir beide auch nicht mögen und eher langweilig finden) sondern einen Empfang mit heißem Met oder Pflaumenwein. Als Nicht-Alkoholisches kann heißer, naturtrüber Apfelsaft angeboten werden.
Ob wir Menü oder Buffet nehmen ist noch nicht ganz klar, aber unser Favorit ist eine Mischung aus beidem: Vor- und Hauptspeise als Menü am Tisch und der Nachtisch als Candybar/Dessert Table mit der Hochzeitstorte. Diese Bar soll dann den ganzen Abend über stehen bleiben. Vielleicht gesellt sich dann auch eine salzige Ecke und eine Getränkebar dazu.
Wir wollen versuchen den Met selber mit zu bringen. Das Lager von Beerenweine ist im Nachbardorf und so könnten wir vielleicht günstiger und auch an besondere Metsorten kommen.

Verschiedenes:
Als Musik wird es natürlich mittelalterliche Klänge und vielleicht zu späterer Stunde auch ab und zu Metal geben. Wir hätten  auch gerne zwischendurch einen Barden. In den Pausen könnte dann der Laptop die Musik einspielen. Es wäre nur schön, wenn wir die Anlage dezent verstecken könnten und sie nicht so offen rumsteht.
Unterhaltung... ja das ist so ein Thema. Wir wollen beide keine peinlichen Spiele machen und das werden wir auch strikt verbieten! Wenn schon Spiele, dann sollen es diejenigen machen, die sich sowas ausdenken, und weder das Brautpaar noch Unbeteiligte mit hinein ziehen. Ich habe mal ein wenig gesucht und man könnte z.B. Puppenspieler und Feuerartisten engagieren. Das wäre auch für die Kids sehr schön. Aber da müssen wir uns noch Gedanken machen.
Als Location haben wir uns schon 2 Orte ausgesucht, bei denen wir dann anfragen werden. Wo genau, wird nicht verraten ;) Noch nicht.

Ich denke, jetzt habe ich alles... oder fehlt noch was... kleidungstechnisch habe ich euch zu meinem Kleid und den Ideen hier schon einiges geschrieben. Da kommt eigentlich auch erstmal nichts dazu. Wenn es dann ernst wird, werde ich mir konkretere Gedanken und Vorstellungen machen. Außerdem wird die Schneiderin sicher auch noch die eine oder andere Idee haben.
Und die vielen kleinen Details könnt ihr euch auch nach und nach über die Posts über Weddingstyle ansehen und anlesen. Da habe und werde ich zu den verschiedenen angesprochenen Themen unsere Ideen schreiben.
Außerdem werde ich meine (mittlerweile) 2 Hochzeitsideenbüchern hier zeigen und was sich dort schon alles angesammelt hat.
Ich warte auch noch auf eine Antwort einer Fotografenseite. Sollte ich die Erlaubnis bekommen, Fotos von dort zu benutzen, kann ich euch weitere Ideen zu Deko und Candybar liefern.
Und natürlich werde ich der Candybar bzw. dem Dessert Table einige Posts widmen. Da gibt es soooo viele tolle Ideen und Gestaltungsmöglichkeiten.

Ich hoffe, ich konnte euch einen Überblick über unsere Ideen und Vorstellungen geben. Vielleicht helfen sie euch ja auch weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen