Werbedisclaimer - Dieser Blog enthält Werbung.

Cake-Pops 1. Versuch

Wo fange ich an...

Vielleicht mit den guten Sachen: Der Kuchen ist perfekt geworden (ich habe eine Marmorkuchen-Backmischung benutzt), das Frosting war auch spitze (Butter, Frischkäse und Nutella) und alles zusammen hat sich wunderbar zu Kugeln formen lassen. Und geschmeckt hat es allen, die welche von mir bekommen haben :)

Was nicht so gut war, war das Eintunken in die Schokolade. Ich hatte mir dafür extra Candy Melts bestellt und es heißt überall, dass sie dafür am besten geeignet wären. Leider waren gerade die wohl nicht so gut. Auch nachdem ich Cacaobutter dazu gegeben habe, war die Schoko viel zu dickflüssig und ich habe einige Bällchen darin verloren. Sie waren einfach zu schwer mit der dicken Schokoglasur. Als ich schon genervt aufgeben wollte, habe ich den restlichen Kugeln einfach Mützen aus Schoko gemacht :) War sogar noch leckerer. So hatte man mehr vom Kuchengeschmack.






Letztendlich waren es an die 40 Kugeln.

Morgen kommt die nächste Fuhre. Nur diesmal werde ich die Kugeln erstmal einfrieren und am Freitag mit Glasur überziehen. Drückt mir die Daumen, dass die anderen Glasuren besser sind *seufz*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen