Werbedisclaimer - Dieser Blog enthält Werbung.

Gugl zum Geburtstag

Mein Kleiner hat heute Geburtstag und brauchte natürlich was zum Verteilen in der Schule. Also habe ich ihm kurzerhand Gugl gebacken. Da es mehr eine ad hoc Sache war, habe ich versuchsweise Muffin-Backmischungen genommen und rumexperimentiert.

Ich zeig euch mal, wie man die Backmischungen benutzen kann.

1. Formen einfetten und einmehlen (das steht so im Backbuch für Gugl).

















2. Backmischung nach Anleitung zubereiten (ohne Schokostückchen drin, falls ihr Mischungen mit zusätzlichem Knusperzeug nehmt) und mithilfe einer Spritztüte oder eines Gefrierbeutels in die Formen füllen. Am besten zum Drittel bzw. bis zur Hälfte füllen, sonst werden sie am Boden zu rund.
Bei 150°C Umluft 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.



3. Die Form herausnehmen, umgedreht auf Backpapier stürzen und die Gugl durch rütteln, klopfen, was auch immer herauslösen.
Ja, die Schoko-Gugl sehen etwas komisch aus mit der Mehl-Butter-Panade. Aber sie schmecken himmlisch :)


Hier noch eine Variante mit Schokochips. Die habe ich (wie oben gesagt) nicht in den Teig eingearbeitet, sondern eingeschichtet.
Eine kleine Schicht Teig, Schokochips drüberstreuen und dann wieder Teig. Man kann sehen, dass es die letzte Fuhre war... die sehen am schönsten aus :)




Insgesamt habe ich aus 2 Backmischungen 5 Fuhren heraus bekommen. Die sind also sehr ergiebig. Eine Mischung habe ich noch (lieber zu viel als zu wenig kaufen, wenn man experimentieren will), die ich am Sonntag für meine Family machen werde. Es ist eine Zitronen-Muffin-Mischung und die Glasur werde ich dann auch hinterher oben drüber streichen. Das wird bestimmt lecker :)

Viel Spaß beim Nachmachen!
Hoffentlich bleiben noch ein paar Gugl von der großen Fuhre für uns übrig, aber bei etwa 25 heißhungrigen Erstklässlern kann man sich nicht wirklich sicher sein.

Liebe Grüße
A'inah /Jana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen