Werbedisclaimer - Dieser Blog enthält Werbung.

Künstlerisches Chaos vor der Ausstellung

Heute zeige ich euch mal, wie es gerade in meiner Bastelecke aussieht.


Diesen Sonntag (23.11.) ist (endlich) die Ausstellung und das Chaos steigt und steigt. Und mit ihm meine Nervosität und der Stress. Was hat man doch alles für tolle Ideen, die man noch unbedingt! umsetzen muss... Schlimm schlimm.
Leider war es gestern den ganzen Tag trübe und dunkel und so konnte ich keine schönen Fotos von den Basteleien für den Stand machen. Also erzähle ich es euch :)

Neben all dem Kreativen, das man zeigen und verkaufen möchte, muss man sich auch viel Organisatorisches überlegen: Wie stelle ich die Sachen am besten aus, Wie kann ich den Stand ansprechend gestalten, Wo und wie bekomme ich Wechselgeld für die Kasse, Welche Preise setze ich fest und Was bastel ich während der Ausstellung als "Vorführung"???? Fragen über Fragen und dabei kommt auch das Kreative nicht zu kurz.

Die ersten beiden Fragen sind ja noch recht einfach:
  1. Für die Karten habe ich den alten Kartenständer. Da dort natürlich nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen vorhanden ist und die Karten nicht der DIN entsprechen, hatte ich vor geraumer Zeit Holzkisten geholt. Das war zu einem Zeitpunkt, als ich noch glaubte, am Ende Unmengen an Karten zu haben... Da dem jetzt nicht so ist und ich meine Musterkarten zur Schau stellen möchte habe ich jetzt folgende Alternativen: Bei Tedi habe ich mir kleinere Holzkästen mit "Handmade"-Druck vorne geholt und aus Metallringen, die ich hier noch hatte, Halter mit Holz-Wäscheklammern zum Hinhängen gebastelt. Über meinem Stand werde ich nämlich ein Drahtseil haben, also sollte ich es auch entsprechend nutzen. Die Holzkästen werde ich für die Keilrahmen und zum Stapeln verwenden. So bekommt der Stand mehrere Ebenen.
  2. Schilder muss ich natürlich auch noch machen. Dafür habe ich als "Ständer" diese schwarzen Buchbindeklammern mit Papier und Washitape beklebt. So erhalten sie das gewisse Etwas und sind auch nicht allzu teuer.
  3. Für den Tisch werde ich eine weiße Tischdecke verwenden (war mal ein Bettlaken), an der ich vorne mit Sicherheitsnadeln eine "A'inahs Traumkiste"-Girlande befestigen werde. Die werde ich euch noch zeigen.
Bei der Frage mit dem Wechselgeld ist mir zum Glück eine Idee gekommen: Mein Mann hat jahrelang sein Kleingeld in Dosen gesammelt. Also habe ich einfach mal angefragt, ob wir nicht Scheine gegen Klimpergeld tauschen könnten und so habe ich jetzt einen Riesenhaufen an Münzen. Allerdings sind die so klein, dass ich sie schon wieder nicht gebrauchen kann. Zum Glück hatte ich hier in der Bank einen Münzrollen-Automaten gesehen. Also werde ich mit dem viel zu kleinen Geld zur Bank gehen und das Ganze in 2€-Rollen und kleine Scheinchen umtauschen.

Die letzten beiden Fragen habe ich noch nicht beantwortet...
Mit den Preisen tue ich mich echt schwer. Meistens sind sie weit unter Wert, aber das muss ich diesmal wirklich ablegen und vernünftige Preise angeben. Unter Preis will/soll ich mich auch nicht verkaufen.
Und was ich basteln soll? Ich denke, es werden Weihnachts-Tags werden. Die wollte ich eigentlich auch verkaufen (habe dafür einen ganz tollen Ständer), aber ich schaffe es wahrscheinlich zeitlich nicht, genügend davon herzustellen, sodass der Ständer nicht zu leer aussieht. Auf jeden Fall werde ich Strom haben. Also kann ich auch embossen :)

Jetzt seid ihr auf dem Laufenden, was mein Gerödel im Hintergrund angeht. Hoffentlich demnächst (spätestens Samstag) mit Bildern. In den kommenden Tagen werde ich erst zu Hause sein, wenn es schon dunkel ist *seufz*
Habt noch einen schönen Wochenstart! *wink*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen