Papier altern lassen

Ich habe gerade gesehen, dass jemand mit dieser Suche auf meinen Blog gekommen ist.
Na klar, kann ich euch sagen/zeigen, wie ihr Papier am authentischsten altern lassen könnt. Und zwar mit Kaffee und Tee!

Brüht euch einen starken Kaffee oder schwarzen Tee und legt das Stück Papier darin ein. Gut durchziehen lassen. Ihr könnt das Papier auch damit beträufeln, wenn ihr nur Flecken haben wollt. Anschließend gut durchtrocknen lassen und fertig.
Wenn ihr das Papier bedrucken wollt, bedruckt es vor der Bearbeitung und passt auf, dass die Tinte wasserfest ist (ist sie bei Druckern eigentlich immer). Wenn ihr hingegen etwas handschriftlich verfassen wollt, bearbeitet ihr das Papier vorher. Die meisten Tinten für Feder und Füller sind leider gegen Wasser allergisch.
Mit einem Feuerzeug oder einer Kerze könnt ihr noch Brandflecke, -löcher oder -ränder machen, wenn ihr mögt. Aber nicht zu viel mit dem Feuer spielen, das wirkt dann nicht mehr so authentisch.
So könnt ihr nicht nur einzelne Seiten sondern auch ein ganzes Büchlein bearbeiten.

Bilder habe ich jetzt grad zwar keine zur Hand, aber hier müssen noch irgendwo bearbeitete Blätter herumfliegen. Wenn ich welche gefunden habe, stell ich sie hier rein.

Kommentare:

  1. Hi Janah,

    vielen Dank für den super Tipp. Ich habe das Papier nach deiner Anleitung gefärbt und es sieht super aus! Hier habe ich einen Test zwischen Tee und Kaffee gemacht: Papier altern lassen

    Ich bin von beiden Varianten begeistert, aber die Verfärbungen durch den schwarzen Tee gefallen mir besonders gut ;)

    Wenn du ein Bild davon für deinen Blog benutzen möchtest, sag mir bescheid.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      danke fürs Ausprobieren :)
      Wäre sehr cool, wenn du Beispiele für mich hättest. Ich komme gerade nicht dazu selber was zu machen. (Mail: alfalas@web.de)
      LG Jana

      Löschen