Werbedisclaimer - Dieser Blog enthält Werbung.

Joseph und seine Brüder

Für Joseph hab ich 3 Sachen für euch.

Teil 1: Josephs Gewand von seinem Vater
Es heißt, das Gewand sähe sehr prunkvoll und schön gewesen. Jedes Kind bekommt ein Bild mit Joseph, seinem Vater und seinen Brüdern, ein Kleid zum ausschneiden und verschiedene Pailetten und Halbperlen und Stifte zum gestalten. Das Gewand wird ausgeschnitten, beklebt und bemalt und die Ränder des Kleides von Joseph auf dem Bild eingeritzt. In diese Ritzen können die abstehenden Papierstreifen des Gewandes gesteckt und hinten umgeknickt werden.

Hier ist Marcs Variante



Teil 2: Joseph deutet Träume im Gefängnis
Joseph kommt aufgrund seiner eifersüchtigen Herrin in Ägypten ins Gefängnis und deutet dort die Träume des Mundschenks und des Bäckers des Pharaos. Der Mundschenk träumt von großen Reben voll mit saftigen Trauben, die er in den Becher des Pharaos ausdrückt. Der Bäcker träumt von Körben voller Brot und Brötchen, die er übereinander auf seinem Kopf trägt. Krähen kommen und picken das Brot weg. Joseph deutet die Träume so: Der Mundschenk wird bald frei kommen und dem Pharao weiterhin dienen, der Bäcker hingegen wird bald bestraft und getötet werden.

Als Bastelei habe ich ein DIN A4 weißes Papier quer gelegt und in der Mitte geteilt. Links kommt der Traum des Mundschenks, rechts der Traum des Bäckers hin.
Für den Traum des Mundschenks braucht man 2-3 Reben (ausgedruckt) und einen Becher (hierfür hab ich mir eine Schablone gemacht), der Traum des Bäckers benötigt Körbe und Brote (auch mit Schablonen) und Krähen (ausgedruckt).
Und so sieht meine Vorlage aus


Das hier ist das Resultat meines Kleinen


Teil 3: Der Becher im Kornsack
Durch die Deutung des Traumes des Pharaos konnte Joseph eine 7jährige Hungersnot verhindern. Auch Josephs Brüder kommen von Hunger getrieben nach Ägypten und wollen Getreide holen. Sie erkennen in Joseph nicht ihren verlorenen Bruder. Dieser lädt sie zum Essen ein, ohne ihnen zu sagen, wer er ist. Nach dem Mahl und kurz vor der Abreise der Brüder, lässt er seinen silbernen Becher in einem der Getreidesäcke verstecken. Das hat zur Folge, dass die Brüder nicht aus Ägypten heraus dürfen. Einer der Brüder bietet allerdings an, in Ägypten zu bleiben, während die anderen mit ihrem jüngsten Bruder (Benjamin, Josephs Lieblingsbruder) zurück kommen sollen, um ihn freizukaufen.

Hierfür braucht man das Bild eines Getreidesacks und die Schablone eines Bechers. Jedes Kind bekommt ein Bild und einen Becher zum Ausschneiden. In den Getreidesack wird eine Ritze geschnitten, in die der Becher gesteckt werden kann.
Meine Vorlage


Vom Kleinen


Viel Spaß beim Nachbasteln!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen