Werbedisclaimer - Dieser Blog enthält Werbung.

Möbel rücken

Ich dachte es wäre Zeit für eine Veränderung und so habe ich fast alle meine Möbel verrückt. Hinterher sah die Sitzecke zwar wieder genauso aus wie vorher, aber wenigstens meine Schreibtischecke hat sich verändert ;) Und im Zuge dessen habe ich mir ein Neues Memoboard gemacht.

Dafür habe ich ein altes Handtuchhalter-Regal von meiner Mama genommen, dass im Keller rumlag, ein paar hellgelbe Baumwollschnüre, kleine Wäscheklammern und Gardinenhalter. Die Farbe auf der Oberseite des Brettes habe ich per Heißluft entfernt. Jemand hatte wohl mal versucht die Farbe mit Beize aufzulösen. Das war eine Schweinerei, aber ich habe es geschafft. In die Schnüre habe ich Schlaufen geknotet und sie an die Haken gehängt.


Nun kann man in jede Schnur entweder eine Schlaufe knoten oder eine kleine Wäscheklammer auffädeln und festknoten ganz wie man möchte. Am besten sieht es natürlich aus wenn sie versetzt sind und nicht auf einer Linie. Die Gardinenhalter bestehen aus einem Metallhaken und einem Klipser. Die Klipser werden mit einer Zange vom Metallhaken getrennt und können in die Schlaufen gehängt werden.

Und so sieht das ganze dann aus:


Die kleinen Tortenfeen habe ich mir in einem Laden in der Gegend geholt. "Tantius" heißt er und dort gibt es immer wieder mal witzige und spritzige Ideen. Die Kobolde links und rechts sind aus der Kinderabteilung und eigentlich fürs Handy, aber als Deko eignen sie sich auch.
Jetzt kann ich viele schöne Postkarten, Bilder und vieles mehr aufhängen.

Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch Abend *wink*

1 Kommentar:

  1. Du willst Kommentare? Da hast du einen... :-))

    Nette Idee, ich frage mich nur, wo du immer diesen ganzen Kram herbekommst.. So ein Handtuchhalter liegt doch normalerweise nicht einfach so rum...

    AntwortenLöschen