Einladungen zum Geburtstag 2011

In knapp einem Monat jährt sich meine Geburt das 25ste Mal und wie jedes Jahr denke ich mir zur Feier eine schöne Einladung für meine Liebsten aus. Ich zeige euch mal meine Skizze.


Ein kleines Kästchen mit einem Akkordeon-Zettel drin, der am Boden und am Deckel festgeklebt ist. Allerdings war vor Kurzem Ende des Monats und mein Konto war sehr leer. Ich wollte die Einladungen aber unbedingt jetzt schon fertig haben, da ich viele davon verschicken muss. Meine Mutter hatte dann die rettende Idee: Mini Accordian Book. Gefunden hatte sie es auf dem Blog "Poppytalk". Ich zeige euch hier, wie man diese Mini-Bücher macht.

Zutaten:
  • Pappe (z.B. Rückseite von Collegeblöcken)
  • schönes Papier (eingescannter und ausgedruckter Stoff, Geschenkpapier etc.)
  • Schere
  • Klebstift
  • Lineal, Geodreieck
  • Druckerpapier
  • Textilband
Und so wirds gemacht:

1. Aus der Pappe werden Rechtecke in der gewünschten Größe ausgeschnitten. Immer 2 für ein Büchlein. Meine sind 4x5,5 cm groß.


2. Aus dem Papier werden ebenso Rechtecke ausgeschnitten. Diese sollten auf allen Seite 1 cm größer sein, als die Papprechtecke. Bei mir waren es 6x7,5 cm. Es werden wieder 2 Stück für ein Büchlein benötigt.


3. Jetzt werden die Pappen auf einer Seite dick mit Kleber eingestrichen und mittig auf ein auf links gedrehtes Papierrechteck setzen. Am besten legt man sie unter ein schweres Buch, damit sie fest zusammengedrückt werden.


4. Nun schneidet man die Ecken des Papiers schräg ab, knickt die Seiten über die Pappe und klebt sie fest.



5. Jetzt braucht man noch den Text. Hierbei kann man auf dem Rechner einen Text in schöner Schrift verfassen und ausdrucken oder per Hand schreiben. Da ich die Büchlein zum ersten Mal gemacht habe, habe ich lieber den PC verwendet. Als Hilfe habe ich Rechtecke in der Größe 3,5x25 cm gemacht. 

Ihr müsst bei der Größe bedenken, dass ihr je ein Rechteck für die Vorder- und Rückseite zum Aufkleben einberechnen müsst. Sonst verklebt ihr aus Versehen eine Seite mit Text und man kann die Einladung nicht mehr lesen. Weiterhin müsst ihr auch die Größe eurer Rechtecke beachten. Meinen Text habe ich in 5 Teile je 5 cm Länge geteilt und den 5. Teil nicht bedruckt.

Den Text ausschneiden, auf der Rückseite Markierungen fürs Knicken zeichnen und den Text immer abwechselnd nach vorne und nach hinten knicken.




6. Jetzt wird der Text auf die Pappstücke geklebt. Erst die Vorderseite, dann die Rückseite. Dabei sollte man schauen, dass beide beim Zusammenklappen genau aufeinander liegen. Notfalls einfach die Rückseite vorsichtig wieder ablösen, neu platzieren und nochmal kontrollieren.



7. Noch mit einem schönen Band zusammenbinden. Fertig!

Tipp: Um jetzt noch zu wissen, welche Einladung für wen ist, wenn man individuelle Büchlein erstellt hat, am besten vor dem Verbinden den jeweiligen Namen auf der Rückseite vermerken.



Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure A'inah / Jana

Kommentare:

  1. Na toll, jetzt weiß ich ja schon, was da demnächst bei mir in der Post landet.. :-(

    Aber ich freu mich schon drauf! :-)

    AntwortenLöschen
  2. das ist aber eine super schöne Idee mit dem Amy Butler Papier!! ich würde es wahrscheinlich einfach mit dem Stoff bekleben. Danke für die Anleitung :-)
    lg Veri

    AntwortenLöschen