Werbedisclaimer - Dieser Blog enthält Werbung.

Uns gibt es noch (kleines Update)

Hallo, ihr Lieben!

Ja, es ist etwas ruhig geworden nach all den vorbereiteten Posts für den Urlaub. Aber uns geht es soweit gut. Wir sind heile zu Hause angekommen und sind jetzt wieder voll im Alltag: Schule, Schule und Arbeit. Einen Post speziell über den Urlaub gibt es natürlich auch und mit mehr Bildern. Hier möchte ich euch erst einmal einen Einblick in meine derzeitige Gedankenwelt und, was mich so umtreibt, geben.

Lodbjerg Fyr (zu Deutsch: Lodbjerg Leuchtturm)
Sooo, was haben wir denn so alles:
  1. Den Dawanda-Shop werde ich wohl nicht mehr in diesem Jahr eröffnen. Ich habe gerade nicht wirklich die Muße für ein Permanent-Karten-basteln, aber der Shop läuft ja auch nicht weg. Dann vielleicht nächstes Jahr. Dafür habe ich aber auf etwas anderes wieder Lust, nämlich:
  2. Eine Ausstellung. Ich werde Adine fragen, ob ich an einem ihrer Künstlercafes nächstes Jahr teilnehmen kann. Schauen wir mal. Falls es was wird, würde ich jetzt schon langsam mit Karten anfangen und mich nicht mehr mit Keilrahmen etc. aufhalten.
  3. Für 5 Täuflinge werkle ich gerade Karten. 3 Stück habe ich bereits fertig, aber neue Ideen sind immer willkommen. Am Ende möchte ich eine Auswahl von ca. 10 Stück haben, sodass für jeden eine Karte ausgewählt werden kann. Nächste Woche Samstag ist dann die Taufe.
  4. Es ist an der Zeit, sich wieder mit der Hochzeit nächstes Jahr zu beschäftigen. Die Save-the-Date-Karten wollen erdacht und erstellt und auch die Accessoires müssen so langsam konkret festgelegt werden. Außerdem habe ich immer noch keine Idee, wie die Einladungen aussehen sollen...
  5. Nächstes Jahr gibt es natürlich auch wieder eine Mottoparty für Marc. Thema: Piraten. Da der diesjährige Geburtstag extrem inhaltslastig war und die Deko darunter leiden musste, möchte ich das für nächstes Jahr ändern: Mein Fokus wird auf der Deko und dem Drumherum liegen. Inhaltlich muss ich mal schauen, was ich mache, aber es wird wohl keine "Questreihe" geben.
  6. Meine Schwiegermama musste leider ins Heim. Es ist zwar schwierig, aber zum Glück haben wir einen guten gerichtlichen Betreuer für sie. So haben wir keinen Stress, während wir ihr hier bei uns einen Platz suchen. Sie ist gut untergebracht, aber beschwert sich, da sie nicht ins Heim will/wollte. Leider geht es nicht mehr anders und ihre Wohnung muss aufgelöst werden.
  7. Wir wollen Marc die englische Sprache näher bringen. Das Grundschulenglisch ist nicht so besonders hilfreich, da es dort zuerst nicht um die richtige Aussprache ging und dann nur Vokabeln gelernt wurden, die einen bei der Kommunikation nicht wirklich weiterbringen. Ich möchte ihm die Sprache spielerisch und ohne Druck zeigen. Daher habe ich begonnen im Internet nach Lesebüchern Stufe 1 zu suchen. Es ist schon recht schwer, was Passendes zu finden. Vor allem weil ich nicht weiß, ob A1 schon etwas für die Grundschule ist. Außerdem habe ich ihm ein Bilder-Wörterbuch erstellt, was immer weiter wachsen kann: Man nehme Stempel, Sticker und Ausschnitte, klebe sie in eine Kladde ein und schreibe daneben das englische Wort und die Aussprache.
  8. und letzter Punkt: Wir beginnen einen Plan konkreter anzugehen, den wir mal eher spaßeshalber erdacht hatten. Um was es geht, kann und möchte ich euch noch nicht sagen. Es wird noch ein paar Jährchen dauern, aber bis es soweit ist, ist noch einiges zu planen und zu bedenken. Und vielleicht wird aus dem Plan Wirklichkeit :) Wäre auf jeden Fall spannend.
Schwarzbeeren beim Lodbjerg Fyr
Ich weiß, es ist viel Text! Aber ich dachte mir, es ist für euch vielleicht auch mal wieder interessant, nicht immer nur meine Werke zu sehen, sondern auch mal zu lesen, was mich umtreibt.
 
Was noch dazu kommt, sind mein Burzeltag (evtl. mache ich ein nettes Sit-in mit Gesellschaftsspielen und Buffet), im Oktober dann das Scrapbooking-Wochenende und evtl. kommt noch Deko für die Freundschaftsparty hinzu (falls sie stattfindet). Viel zu tun und zu bedenken. Aber das wird schon :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen