Unsere Einweihungsfeier: Schokolöffel, Eisbar, Süßes und Gebäck

Das alles waren Zutaten für die gestrige Einweihungsfeier hier bei uns. Leider waren wir nicht so viele, aber es war trotzdem schön und ich hoffe, es hat den anderen auch gefallen :)

Den Freitag hatte ich mit der Vorbereitung von Schokolöffeln und dem Backen von Mini-Muffins und anderem Gebäck verbracht.
Für die Schokolöffel nehme man:
  • Wasserbad
  • Kuvertüre
  • Plastiklöffel
  • Süßkram zum Verzieren
  • Kühlschrank
Zunächst habe ich die Plastiklöffel (die ich eigens dafür vorher erworben habe) auf ein Gitter gelegt, damit die geschmolzene Schokolade nicht so leicht herunterlaufen kann.


Gleichzeitig hat die Kuvertüre im Wasserbad die richtige Konsistenz erhalten und konnte mit Hilfe eines Teelöffels in die anderen Löffel gefüllt werden. Als alle voll waren, habe ich mir den Verzierungskram zurecht gelegt: Sahne-Vanille-Zucker, bunte Zuckerstreusel, Smarties und Maiskugeln. Nun kann nach Herzenslust verziert werden.





Da sie recht lange brauchen, um auszuhärten, habe ich sie anschließend in mehreren Fuhren auf einem Teller in den Kühlschrank gestellt. Ist die Schokolade fest, kommen sie in Becher und lagern im Kühlschrank, bis sie gebraucht werden.

Gestern dann habe ich die Bars aufgebaut:

Eisbar mit Gebäck





Und hier sind die Zutaten:
  • Weiche Vulkane - Minigebäck
  • Süße Wolke - Schlagsahne mit Vanillezucker
  • Cremetraum - Vanillesoße
  • Sumpfwasser - Schokosoße
  • Blaues Blut - Blaubeersirup
  • Magma - Erdbeersoße
  • Honigsirup - Holunderblütensirup
  • Feenhäufchen - bunte Zuckerstreusel
  • Sternsplitter - Kokosflocken
  • Süße Plättchen - gehobelte Mandeln
  • Harzsplitter - zerkleinertes Daim
  • Wundererde - gemahlene Mandeln
  • Kaninchenköttel - Schokostreusel
  • Korpi-Beeren - Beerenmischung (Himbeer, Brombeer, Heidelbeer, Johannisbeer)
An Eis gab es Vanille, Schoko und Stracciatella und wir hatten für den sanften Engel noch Orangensaft.

Zusätzlich gab es noch eine kleine Candybar, zu der sich kurz vor Beginn noch die Schokolöffel und Pralinen gesellten.


Die kleinere Variante der Geburtstagsbar beinhaltete Folgendes:
  • Hasenohren - Schokolöffel
  • Zarte Hügel - Pralinen
  • Holzscheiben - dünne Pralinenplättchen
  • Kanonenkugeln - Schokokugeln
  • Giftschlangen - Fruchtgummischlangen
  • Hühnergehirne - Popkorn
  • Rehaugen - Toffifee
  • Exotische Früchte - Tropische Fruchtgummimischung
  • Zauberstäbchen - Brausepulver Fruchtgummistangen
  • Getrockneter Schwarzwurzelsaft - Fruchtgummi-Colaflaschen
Da es warm war und Eis und Getränke dann doch lieber gekühlt werden sollten, habe ich noch Schilder angefertigt und aufgehängt. Das Fingerfood gab es dann um etwa 18 Uhr (Nudelsalat, Würstchen, Gemüse, Soßen und Baguette in diversen Sorten).







Gegenüber dem Kühlschrank standen Becher, Flaschenöffner und Eisportionierern bereit.









Das hier sind etwa 3/4 von dem, was wir für die Feier geholt hatten. Es ist noch einiges weg gegangen.










Alles in allem war es ein sehr stressiger aber auch schöner Tag. Und mein Schatz ist zudem um ein Tattoo (sein 1.) reicher :) Mehr dazu zeige ich euch in einem anderen Post.

Kommentare:

  1. Das hast du ja ganz ganz klasse gemacht!!!!!
    Da wär ich auch gern dabei gewesen.

    lg petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Petra! :) Die Eisbar war der Hit in Tüten. Nach 10 Minuten war das Schokoeis so gut wie leer...

      Löschen