Eine Karte für eine Lehrerin

Die Klassenlehrerin meines Sohnes ist vor gut einem Jahr schwanger geworden und bekam nach etwa 4 Monaten Schwierigkeiten mit der Schwangerschaft. Sie konnte nicht mehr arbeiten und eine Ersatz-Klassenlehrerin ist eingesprungen. Und die ist/war richtig super! Marc fand sie supernett. Da sie uns nun leider wieder verlässt und nach den Ferien in eine andere Schule geht, habe ich ihr zum Dank für die tolle Zeit eine Karte gebastelt. Ich habe dafür eine Karte aus 2011 von Tina aus dem Scrapfriendsforum genommen.


Wie findet ihr sie? Ich glaube, die kommt auf meine Liste der gelungenen Karten hihi

Edit: Ich erzähle euch am besten noch, wie ich sie gemacht bzw. was ich benutzt habe.
Die Blumenstängel und die Buchstaben habe ich von josefa aus dem Scrapfriendsforum (die Sachen zeige ich euch noch in einem anderen Post).
Den Stempel für die Blüten habe ich mir irgendwann mal in Hannover gekauft. Einfach gestempelt, Embossingpulver drüben und erhitzen. Die Stängel habe ich mit Buntstift vorsichtig ausgemalt und in die Blüten einen Klebestein gesetzt.
Das Gras ist einfach kreuz und quer ausgeschnitten und die Ränder habe ich mit einer Schere gekratzt.
Die Sonne habe ich aus einem Lexikonband über das 18. Jahrhundert ausgeschnitten und mit Stempelfarbe bearbeitet. Den Untergrund auf der Karte für die Sonne habe ich mit Ölpastelkreide bemalt und mit dem Finger verstrichen.
Dann nur noch ein Loch für den Libellen-Brad stanzen und befestigen.
Dann nur noch verzieren/doodeln und fertig. Die Buchstaben habe ich einzeln ausgeschnitten und die Ränder mit Stempelfarbe eingefärbt.

Kommentare:

  1. Hallo A'inah!

    Deine Karte ist sehr schön geworden! Mich fasziniert diese Mixed-Media-Scrap-Technik wirklich sehr!

    Grüßle
    Bruni

    AntwortenLöschen
  2. Süße Karte - gefällt mir wirklich gut !

    LG Carol

    AntwortenLöschen