Die Lederkram-Sachen sind :)

Sie sind zwar schon etwas länger da, aber ich bin jetzt erst dazu gekommen, sie zu fotografieren ;)





Einladungskarten und passende Umschläge im Büttenstil

und mit einer sehr schicken Verpackung










So sieht beides einzeln aus. Die Karten muss man noch in der Mitte umknicken.







Die Karten sind unglaublich stabil. Stabiler als normale Pappe.






Sie sind nicht besonders groß. Als Vergleich habe ich mal ein 1-Euro-Stück dazu gelegt. Aber Einladungskarten müssen ja nicht immer groß sein. Und zu unserem Text passt die Größe hervorragend.






Das Büttenpapier.
Eigentlich sollte es DinA4 werden... leider hab ich mich verklickt. Aber das ist nur halb so wild. Wir bräuchten eh noch Papier für die Save-the-Date- und Dankeskarten :)









Schöne maigrüne Tinte, die man nach Lust und Laune verdünnen kann.







 Lederkladde für DinA4 Blätter

Die Büttenpapierblätter gucken an den Seiten mit den Rändern raus. Die Schreibfläche ist bei ihnen nämlich in DinA4-Größe, der Rand kommt noch dazu.

Durch die Einkerbungen ist sie schön beweglich.

Ich dachte, die Lochung der einzelnen Zettel könnte ich mit einem 4er-Locher machen, aber leider ist die Lochung der Kladde verschoben. Die beiden oberen Löcher und die beiden unteren Löcher passen zu einem normalen Locher. Ich werd mir also eine Schablone machen, damit ich auch an den richtigen Stellen loche.







 Buchschrauben sind auch mit dabei.












Fehlt nur noch der Stampel und ich kann schon mal mit den Karten beginnen ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen